Kiefergelenksprobleme

Wir essen, beißen in einen Apfel, kauen, gähnen, pfeifen, lachen, ohne Probleme! Und das können wir nur, wenn das Zusammenspiel aller beteiligten Strukturen am Kiefergelenk (Gelenkköpfchen und Gelenkpfanne, Gelenkzwischenscheibe, Bandapparat, Muskulatur, Zähne) im Einklang ist. Zähneknirschen (Bruxismus) und Kieferpressen hingegen führen zu einer Überlastung des Zahnhalteapparats und somit zur Verspannung der Kaumuskulatur und allmählich zur Kompression des Kiefergelenks. Ursachen sind meist Stress, psychische Belastungen und emotionale Anspannung. Wie heißt es in unserem Sprachgebrauch so schön: „Du mußt die Zähne zusammenbeißen“!

Die Fehlbelastung führt zu einer muskulären Dysfunktion im Kausystem (CMD).

Diese hat wiederum Auswirkungen auf den Gesamtorganismus. Kopfschmerzen, Nacken- und Rückenschmerzen, Schwindel, Sehstörungen, Tinnitus, Trigeminusneuralgien und Schlafstörungen sind häufige Symptome.

Individuell abgestimmte manualtherapeutische Behandlungstechniken (Gelenkmobilisation, Muskeldehnung, Muskelstabilisation) und Entspannungstherapien (u.a. Craniosacrale Therapie) lindern Ihre Beschwerden.

In der Behandlung erlernen Sie auch unterschiedliche Übungsformen, die Sie regelmäßig zuhause ausführen oder in Ihren Alltag einbauen sollten. Dann erst wird die Therapie erfolgreich sein!

Kassen- und Privatversicherte benötigen eine ärztliche Verordnung.

Kostenaufwand für Selbstzahler: 50 Minuten 50,- €